Ayurveda-Massage-Praktiker I

Abhyanga - Ayurvedische Ganzkörpermassage

Da ist eine Sehnsucht in dir, einen Menschen mit der heilenden Kunst der Berührung zu begleiten?
Vielleicht gepaart mit einer Unsicherheit, ob du das kannst und wirklich willst?
Ja, die Unsicherheiten halten uns gerne fern.
Von dem, was in unserem Innersten ruft.

Umso schöner, wenn wir dem Ruf dennoch folgen.
Und eine Berührung entdecken.
Die aus unserem tiefsten Fühlen und Empfinden fließt.
Die bereits da ist. In dir.
Und darauf wartet, von dir ins Leben, in ihren natürlichen Ausdruck gerufen zu werden.

In diesen beiden Wochen erlernst du die Abhyanga.
Eine Vielzahl von wunderschönen Griffen, die sich den ganzen wunderschönen Körper entlang berühren, gibt es zu entdecken.

Wir beginnen im wunderschönen Antlitz des Freundes, der unsere Begleitung sucht.
Klare, sanfte Berührungen berühren die Präsenz und Stille in ihm.
Der Körper entspannt sich. Der Geist sinkt tiefer.
Die Erinnerung daran, wer er wirklich ist, beginnt in ihm zu erwachen.

Ein Herzguss folgt. Das Öl darf fließen.
Der Herzraum frei werden. Atmen.
Aus Enge Weite werden lassen. Dem Rücken Flügel verleihen.
Aus lebendiger Kraft. Die dem Freund innewohnt. Die er wieder fühlt.
Über all die wunderschönen Berührungen. Die du mit ihm teilst.

Das Öl fließt weiter. Der Bauchguß lässt Entspannung tiefer sinken.
Körper und Geist. Eins. Wird immer feiner spürbar.
Die Schönheit des Seins.
Die sich über die Berührungen tiefer und tiefer offenbart.

Arme und Hände. Fließen mit.
In dieser stillen Harmonie. Von Berührung und Bewusstheit.
Beine und Füße. Verwurzeln die klare Stille.
Und die kraftvolle Klarheit. Tiefer und tiefer.

Näher und näher. An der Quelle des Seins.
Berühren sich die Berührungen. Entlang des wunderschönen Körpers.
Die Pforte ist weit auf. Der Freund schreitet hindurch.
In seine wahre Kraft und seinen tiefen Frieden.
Die er ist.

So begleitest du  den Freund mit deiner Massage.
Aus einem unendlich feinen und weiten Raum des Fühlens, der Klarheit, der bewussten Wahrnehmung und Präsenz.
Das kann ich? Ja, das kannst du.

Du erlernst zutiefst, die Griffe mit deiner Berührung zu füllen.
Eine Qualität von Berührung die weit über eine Grifftechnik hinausgeht.
Die Dimension der Einheit von Technik, Berührung, Bewusstheit und Heilung bahnt sich ihren Weg.
Sie fließt tief aus deinem Innersten.
Wir erinnern uns.
Sie wartet darauf, dass du ihrem Ruf folgst.
Um ungehindert und heilsam strömen zu können.
Für dich.
Für jeden Menschen.
Den du begleitest.

Auf dass er über die Kunst der Berührung das Mysterium des wunderschönen Seins berührt.
Das uns in unserer Wesenhaftigkeit alle eint.
Und so zu seinem ganz eigenen Künstler seines Körpers, seines Erkennens, seines Heilens wird.

Termine Ayurveda-Massage-Praktiker I
Teil 1: Samstag, 12. - Samstag, 19. Juni 2021
Teil 2: Sonntag, 18. - Sonntag, 25. Juli 2021
Anreise ab 15 Uhr. Abreise nach dem Mittagessen.
Was dich empfängt | Ausbildungsinhalte
Massageunterricht mit viel Zeit für den Einzelnen und intensivem Lernen
Theorie und Praxis der Abhyanga
Grundlagen Anatomie & Ayurveda
Spiritueller Kontext der Abhyanga
Präsenz in Körper, Wahrnehmung, Bewegung und Atmung beim Therapeuten
Die Bedeutung der Atmung in der Massage
Meditation
Prana-Energie-Lehre
Die Kraft der Intuition
Aspekte der Intuitiven Massage sowie Körpertherapeutische Aspekte in der Ayurvedischen Massage
Unterrichtszeiten jeweils: am Anreisetag 19-21 Uhr | an den anderen Tagen 9:30-12:30 Uhr & 15:00-18:30 Uhr | am Abreisetag 9:30-11:30 Uhr
Teilnahme
Seminargebühr je Woche 780 Euro
Übernachtung 175 Euro/sieben Nächte im DZ | EZ-Zuschlag 10 Euro/Nacht 
Ayurvedisch/Vegetarische VP in Bio-Qualität 245 Euro/sieben Tage
Anzahlung Ausbildung 550 Euro bzw. als Seminar/300 Euro nach Erhalt der Anmeldebestätigung.

Weitere Infos zum Seminarort findest du unter Willkommen | Hier darfst du SEIN.